im monument valley

Was du dich selten über mich gefragt hast

  1. Jeden Tag fange ich mit meinen Pflanzen und mit einer Tasse guten Tee an, Darjeeling oder Sencha.
  2. Sprachnachrichten beantworte ich meistens nicht, weil ich die nicht anhöre. Ausser die von meinen Kindern.
  3. Eckige zahlen mag ich nicht, mir sind die 3, 5, 6, 8, 9 weicher und dadurch lieber.
  4. Arbeitsplätze mit Telefonnummern, die aus 1, 4, 7 stehen, habe ich bald verlassen. Irgendwann weiss ich das und prüfe im Voraus. Was ist aber, wenn der Nummernschild des Bürowagens auch diese Zahlen hat?
  5. Regen gehörte mir früher zum typischen Oktoberwetter und habe mich wochenweise eingeschlossen, bevor ich einen Winter in Holland verbracht habe. 
  6. Am liebsten lese ich Fachbücher, dann Biografien.
  7. Auf meinem Nachttisch habe ich immer mindestens vier Bücher, die ich parallel lese und natürlich mein Notizbuch und einen Stift.
  8. Vor 20 Jahren habe ich 8-Finger-Tippen gelernt, schreibe immer noch lieber per Hand und führe überall Notizen auf Papier.
  9. Nacktschnecken mag ich nicht, dafür faszinieren mich aber Insekten.
  10. Kurz habe ich Stränchen und Meches getestet. Meine Haare habe ich seit mehr als 40 Jahren nicht gefärbt, weil ich die jetzige am besten finde und trage immer noch die originale Farbe. Wie lange noch?
  11. Montage liebe ich sehr. Dann habe ich meistens viel Lust, etwas Neues zu bewegen.
  12. Ein starker Willenskraft steht mir gut und bin sehr enttäuscht gewesen, als ich es als Mutter zweier Kleinkindern ein paar Jahre nicht hatte.
  13. Meine Selbstsicherheit war lange nicht ausreichend, nicht in Ordnung und habe herausgefunden, an was es liegt. Meine Erfahrungen gebe ich in meinen Kursen weiter.
  14. Gute Teamarbeit liegt mir am Herzen. Jahre lang beobachte ich, an was es liegt, dass manche Teams besser zusammenarbeiten.
  15. Pinterest und Instagram war eine Zeit lang meine liebste Seite, solange der Bilderfluss so richtig schön war. Social Media Seiten flimmern mir meistens zu viel und bin deswegen am liebsten unterwegs in Gruppen mit nur Textinhalten.
  16. Ein Essen muss in 30 Minuten fertig sein, das ist mein Ziel, sonst soll es für zwei Mahlzeiten reichen.
  17. Ich habe einen Naturgarten aus einem Rasen-Busch-Fläche gebaut, weil mir Biodiversität am Herzen liegt. Willst du wissen, warum?
  18. Ich mag feiern, jedoch keine Luftballons platzen hören. Sektflaschen öffne ich nicht selber, mich graust es vorm Knallen.
  19. Ich bin mit einem Aufzug gross geworden, aber dass ich nicht im Aufzug mich wohl fühle habe ich auf einer Eröffnungsfest festgestellt, als wir über 10 Leute im Aufzug stecken geblieben sind.
  20. Wüsten faszinieren mich. Nasse und neblige Wetter mag ich gar nicht und stelle mir dann die Sonne vor hinter den Wolken.
  21. Wenn schon Wasser draussen, dann bitte in einem Aussenbecken in einem Budapester Heilbad im Winter.
  22. Als Kind habe ich immer vom Kletterbaum oder Hochbett gehangen, Kopfstand gemacht, um die Welt umgekehrt zu sehen. Das bringt einen auf neue Ideen. Leider ist es als Erwachsene nicht gern gesehen, empfehle diesen Technik trotzdem an Klienten.
  23. Ich kann mich seht gut orientieren, als 5 Jährige habe ich nach einer Hochzeit im Ausland meinen Vater in der Nacht nach Hause geführt.
  24. Ich finde mich viel besser an unbekannten Orten zurecht, als mein Mann (inkl. GPS). In Volterra und in Kapstadt bin ich allerdings auch mal verwirrt gewesen und habe den Weg kurz nicht gefunden.
  25. Mein Führerschein war bis vor kurzem auch für LKWs, obwohl ich das nie gelernt habe, bis ich es letztendlich abgemeldet habe. 
  26. Als Kind waren bei uns unerwartete Gäste immer auch zum Essen willkommen. Weiss gar nicht, wie meine Eltern das neben der Vollzeitarbeit gemacht haben.
  27. Oberflächen und Textilien faszinieren mich und möchte die Struktur spüren.
  28. Ich muss immer alles anfassen und habe in Musseen als Kind immer sehr schwer mich beherrscht. Zum Glück gibt es jetzt viele Ausstellungen zum Kennenlernen mit der Hand oder mit anderen Sinnesorganen.
  29. Für unsere Hochzeitreise haben wir beide unseren Job gekündigt, dass wir eine „richtige“ Reise machen können, ohne zu wissen, dass unsere Wohnung nachher auch gekündigt wird. Ein echt misslungener Witz des Lebens.
  30. Als Kind wollte ich Zauberer oder Astronautin werden, Delphine oder Menschensaffen trainieren.
  31. Sehr gerne laufe ich barfuss.
  32. Meditieren gehört zu meinem täglichen Ablauf.
  33. Sowie Rückblick und inneres Aufräumen und Verstärkung abends. 
  34. Gerne stehe ich früh auf und mache lieber einen Mittagsschlaf oder ein paar Übungen, wenn ich kann, um am Abend lange fit zu sein.
  35. Schwimmen auf dem Rücken mit Blick in den blauen Himmel ist für mich sehr entspannend. Dabei beobachte ich Vögel, Wolken, Flugzeuge. Es ist wieder ein anderer Blick auf die sonst so bekannte Welt.
  36. Beim Mountainbiken bin ich sehr gern auch mal im Matsch.
  37. Besuche gerne Fotoausstellungen und sie machen meine Ferien oft vollständig.
  38. Bei Zahlen rechne ich oft die Quersumme aus. Eine Zahl muss möglichst gerade sein, um mir zu gefallen
  39. Im Hausnummer 11 aufzuwachsen ist etwas besonderes. Zumindest fühlt es sich für mich so an.
  40. Lange Jahre war ich Vegetarierin und esse immer noch gerne vegetarisch und manchmal ein wenig Fleisch.
  41. Ich bin eine überzeugte Second-Hand-Shopperin und nicht-Raucherin.
  42. Man redet mit Pflanzen genau so, wie mit Haustieren.
  43. Bauchgefühl ist eins der wichtigsten Gefühlen und es gilt zu pflegen.
  44. Meine Kenntnisse in Russischer Sprache habe ich einmal nach 10 Jahren und einmal nach 30 Jahren gebraucht.
  45. Saisonfrüchte esse ich in grossen Mengen. Kirschen esse am liebsten gross, knackig und schwarz-rot.
  46. Eine grosse Liebe habe ich gefunden, dass ich auf Rat meiner Freundin zweimal links, einmal rechts gegangen bin und er stand vor mir.
  47. Beim Blindtest nach der Bierdegustation bin ich die zweite geworden, mein Kollege, der vorher die Sorten nicht direkt probiert hat, war weniger betrunken.
  48. Meine erste Levis habe ich in einem Spiel gewonnen. Tage lang war mein Name im Schaufenster neben dem Wohnheim und ich habe mein Gewinn erst durch die neidischen 😉 Studienkollegen erfahren.
  49. Fortsetzung eilt nicht… 50 werden erst 2023.

Willst du noch was anderes wissen? Schreib mir deine Fragen.